Moldauzart
Einlass ab 17 Uhr

Tickets

Vorverkauf für 13 € (inkl. Gebühren) zum Selbstausdruck/Handy-PDF über den Link
oder an der Konzertkasse im Mercado
Der VVK endet am Veranstaltungstag ca. um 12 Uhr.
Danach gibt es Tickets - sofern vorhanden - nur noch an der Abendkasse
Abendkasse: 15 € (erm. 10 €)

Jetzt Bestellen

 

Ein klassisches Konzert mit Solisten, Ensembles, Chor und Orchester und Musiker:innen vom Hamburger Konservatorium und der Hyogo Prefectorial Senior High School Nishinomyia aus Japan.

Von den etwa 300 talentierten Oberstufen-Schüler:innen, die sich dort auf ein Leben als Berufsmusiker:in vorbereiten, besuchen 40 regelmäßig Hamburg und das Hamburger Konservatorium, um sich mit ihren hiesigen Kolleg:innen auszutauschen und zusammen zu musizieren. Krönender Abschluss ist ein großes gemeinsames Konzert, das nach 2019 nun zum zweiten Mal in der Kulturkirche Altona stattfinden wird.

Programm:

W.A. Mozart: Klarinettenkonzert in A-Dur KV 622, 1. Satz
B. Smetana: Aus „Mein Vaterland“ „Die Moldau“
Werke von A. Capelt, F. Poulenc u.a. für Klavier zu vier Händen, Querflöten-Duo, Ensembles und Chor

W.A. Mozarts Klarinettenkonzert in A-Dur ist eines seiner letzten vollendeten Werke. Geschrieben hat er es ursprünglich für seinen Freund, den Klarinettisten Anton Stadler. Heute hat es jeder Solist von Rang und Namen im Repertoire und es ist beim Publikum außerordentlich beliebt. Aber auch außerhalb des Konzertsaals wird die Musik mit Begeisterung eingesetzt. Es gibt wohl kaum eine Musik, die in so vielen anrührenden Filmszenen vorkommt wie das Thema aus dem zweiten Satz.

Bereits ertaubt, setzt Bedrich Smetana im sechsteiligen sinfonischen Zyklus "Mein Vaterland" Naturbilder seiner Heimat in Töne um - u.a. den Lauf der Moldau - und erschafft damit fast eine Ersatz-Nationalhymne. Musikalisch begleiten wir den Lauf der Moldau - angefangen bei ihren beiden kleinen Quellen, über deren Vereinigung zu einem Fluss und dessen Weg durch Wälder, Fluren und Landschaften. Nachts, bei Mondenschein, tanzen Nymphen ihren Reigen. Auf den Felsen am Ufer sind stolze Burgen, Schlösser und Ruinen zu sehen. Die Moldau wirbelt durch Stromschnellen, an der Stadt Prag vorbei und entschwindet schließlich in der Elbe.
 

Solisten N.N.
Instrumental-Ensembles
Chöre und Orchester der Hyogo Prefectorial Senior High School Nishinomyia und des Hamburger Konservatorium
Leitung: Michael Petermann

 

 

Veranstalter

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH

Max-Brauer-Allee 199
22765 Hamburg

Antwort auf alle Fragen zur Veranstaltung und mehr Info erhalten Sie direkt beim Veranstalter unter +49-(0)40- 439 33 91 oder info@kulturkirche.de

Veranstaltungsort

Kulturkirche Altona

Bei der Johanniskirche 22
22767 Hamburg

6 Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe (Buslinien 3, 15, 283, 183, 20, 25)
3 Minuten Fußweg zur S-Bahn Station Holstenstrasse (Linien S11, S21, S31)
3 Minuten Bus-Fahrtweg zur S-Bahn Station Altona (Linien S1, S2, S3)

Routenplaner: Bus & Bahn oder Google Maps